Mädchenjungschar

AnkerLE (1.-7. Klasse)

 Freitags 16.00 Uhr - 17.30 Uhr
Evang. Gemeindezentrum West, Reisachstr. 7

Kontakt: Ann-Kathrin Marcard
0176 - 20811676
Email: ankerle@cvjm-echterdingen.de

Mädchenzeltlager 2020

Safe the Date:

 

Mittwoch, 03.06. bis
Samstag, 06.06.2020

Weitere Infos folgen Anfang 2020



Bubenjungschar

Wilde Kerle (1.-7. Klasse)

 Freitags 17.30 Uhr  - 19.00 Uhr
Evang. Gemeindezentrum West, Reisachstr. 7

Kontakt: Simon Matter
0173 - 3703015
Email: wildekerle@cvjm-echterdingen.de

Bubenzeltlager 2020

Safe the Date:

 

Samstag, 30.05. bis
Dienstag, 02.06.2020

Weitere Infors folgen Anfang 2020


Kletterspaß am 12.07.2019

Am Freitag, den 12.07.2019 durften sich die Mädels und Jungs in den Jungscharen hoch hinaus wagen. Die CVJM Kletterkette war auf dem Parkplatz vom GZW aufgebaut und die Kids durften sich am Klettern ausprobieren. Gut gesichtert ging es für manche bis an die Spitze, für andere bis zu ihrer persönlichen Grenze. Alle hatten viel Spaß und für einen Hotdog hat auch noch jeder Platz gefunden.

Ein großes Dankeschön geht an Johannes Klein, der dies alles geplant hat.

Wer jetzt Lust bekommen hat, auch einmal seine persönlichen Grenzen beim Klettern kennen zu lernen, kann dies beim Krautfest am CVJM Stand in der Maiergasse tun. Hier steht die Kletterkette am Samstag und Sonntag für Kletterinteressierte bereit.

Mädchenzeltlager 2019

„Du bist so gut zu mir, mein Gott, ich danke dir- ausgerechnet mich hast du berufen, ausgewählt“

Diese Zeilen unseres Motto-Liedes passen und spiegeln wunderbar das Thema des diesjährigen Mädchenzeltlagers in Laichingen wider.

„Esther-Mission Undercover“ – unter dieser Überschrift stand das siebte Mädchenzeltlager, das in Kooperation des CVJM und der Liebenzeller Gemeinschaft veranstaltet wurde. 25 Mädchen und viele Mitarbeiterinnen durften die Geschichte der Königin Esther kennenlernen und vertiefen. Esther wurde als einfaches jüdisches Mädchen zur Königin des riesigen persischen Reiches ausgewählt. Sie verhinderte ein Komplott, der das Ziel hatte, alle Juden in ganz Persien zu töten. Esther verstand, dass Gott sie aus diesem besonderen Grund und mit einem bestimmten Ziel in diese hohe Stellung gestellt hatte und sie war dazu bereit, für Gott und für das jüdische Volk ihr Leben zu wagen.

Unter anderem beschäftigten sich deshalb die Teilnehmerinnen und Mitarbeiterinnen mit ihrer inneren Schönheit und dem sehr liebevollen Blick Gottes auf sie selbst. Außerdem mit der Führung Gottes, die sie immer annehmen können und mit seinem Schutz, unter dem sie immer geborgen sein werden. Ein weiterer Schwerpunkt für die Teilnehmer war ihre eigene Bedeutung und ihr unglaublicher Wert für Gott, der für jeden den perfekten Lebensplan hat und der jeden trotz seiner Fehler bedingungslos liebt und ihm vergibt.

Neben der Bibelarbeit und tiefgehenden Gesprächen gab es natürlich aber auch viel Action und sehr viel Spaß.

Bei Geländespielen durften die Teilnehmerinnen beispielsweise Königinnenanwärterinnen für den persischen Hof verwöhnen und verkleiden sowie ihr Handelsgeschick für Stoffe und Schmuck beweisen oder in der Nacht ihr Zeltlager gegen Räuber beschützen. Für die Kreativen gab es einen Nachmittag mit Workshops, von Batiken über Korkendrahtfiguren und Tassen-Anmalen bis hin zum Schnitzen für das Stockbrot abends am Lagerfeuer. Abschließend durften die Teilnehmerinnen noch eine Stationstour in Gruppen durchlaufen, bei denen sie viel Spaß z.B. mit einer kleinen Wasserschlacht, beim „Schlaflied für den König dichten“ oder beim „Dickman-ohne-Hände-essen“ hatten.

Wir konnten alle geplanten Aktivitäten unternehmen und hatten bis auf den Vormittag des Ankunftstages warmes und sonniges Wetter, das für uns ein großartiges Geschenk von Gott war. Er hat uns wunderschöne, bewahrte Tage geschenkt mit Liedern, Impulsen und Aktionen, die uns noch lange im Gedächtnis bleiben werden. Auch die Küche verdient ein sehr, sehr großes Lob, denn wir wurden immer mit unterschiedlichem, abwechslungsreichem und sehr leckerem Essen verwöhnt. Unser Dank gilt auch denen, die im Hintergrund alles vorbereitet hatten und für das Zeltlager beteten.

Aurelia Vetter im Namen der Mitarbeiterinnen

 

Das fünfte Element

Zeltlager der Jungs vom 3. bis 6. Juli 2017


Über die Pfingsttage trafen sich auch dieses Jahr knapp 30 Teilnehmer beim Jungszeltlager in Laichingen auf der schwäbischen Alb, das wieder vom Liebenzeller Gemeinschaftsverband Bezirk Stuttgart und dem CVJM Laichingen veranstaltet wurde. In gewohnter Umgebung erlebten wir einige sehr spannende Tage zum Thema „Das fünfte Element- Auf der Suche nach dem Unbekannten“.

Jeder Tag stand dabei unter dem Motto eines bestimmten Elementes. Das Programm des Tages und die Geschichten aus der Bibel waren darauf abgestimmt. So hatten die Jungs an einem Tag die Aufgabe, über eine gewisse Zeit ein mitgegebenes Feuer am Leben zu halten und währenddessen Aufgaben zu erledigen. Alle Gruppen hatten diese Aufgabe bestanden und durften am Schluss als Belohnung Marshmallows über ihrem eigenen Feuer grillen. Auch die Geschichten aus der Bibel wurden mit den Elementen in Verbindung gebracht und durch kreative Ideen veranschaulicht. So wurde der „Auferstehungseffekt“ der Rose von Jericho im Wasser ein Bild dafür, dass Gott uns selbst immer wieder neues Leben schenken möchte. Neben diesen Einheiten war aber natürlich auch viel Zeit für Fussball, Hockey, Tischtennis, Frisbee uvm. In der Nacht war auch jedes Zelt wieder zu einer „Nachtwache“ eingeteilt, beim dem die Jungs spielerisch gegen Mitarbeiter das Lager verteidigen mussten und anschließend mit Pizza belohnt wurden. Es gab auch wieder Geländespiele und je nach Wetter eine fortlaufende Gute-Nacht-Geschichte am Lagerfeuer.

Bis auf eine regnerische Nacht hatten wir passendes Wetter, um unsere Aktionen machen zu können. Wir sind sehr dankbar für das zurückliegende Zeltlager und freuen uns auch in 2018 wieder eines über die Pfingsttage machen zu können, zu dem wir ganz herzlich einladen wollen.

Weitere Infos dazu bekommen Sie bei:
Daniel Stäbler
Brühlstraße 43
70771 Leinfelden-Echterdingen
0162/9752707
staeblerdaniel@web.de
Jungscharsporttag 04.05.2019

Jungscharsporttag 2019

Am Samstag den 04.05.2019 haben sich zwei Teams aus der Buben- und Mädchenjungschar auf dem Weg nach Stetten zum Jungscharsporttag gemacht. Hier haben die Jungscharen aus dem Kirchenbezirk die Möglichkeit, gegeneinander im Völkerball anzutreffen.
Nach einer kurzen Andacht und einer Einweisung in die wichtigsten Regeln, ging es los.
Neben unseren Jungscharen aus Echterdingen waren 5 weitere Teams aus Stetten, Leinfelden und Rohr vertreten und somit durften sich die Jungs und Mädels in jeweils 12 Spielen behaupten. Unsere beiden Teams haben auf dem Feld hart gekämpft und manch ein Elternteil hat es nicht auf der Bank ausgehalten und hätte am liebsten mitgespielt.
Nach fast 4 Stunden Völkerball sind die Mädels mit einem tollen 5. Platz belohnt worden und unsere Jungs haben im Finale nur knapp gegen die Bubenjungschar aus Leinfelden verloren und somit den 2 Platz belegt.
Was dieses Jahr neu war, es wurde auch ein Preis für das fairste und ehrgeizigste Team verliehen, welchen unsere Mädels mit dem Team AnkerLE nach Hause holen konnten. Wir sind stolz auf euch!!!
Wir hatten einen tollen Tag mit viel Spaß, Schweiß und leckeren Hotdogs.
Danken wollen wir allen Organisatoren und vor allem unserem Herrn, dass wir alle beim Turnier bewahrt wurden und es keine Verletzungen gab.

Wir freuen uns auf den Jungscharsporttag 2020.

Team AnkerLE mit dem 5. Platz und dem Sonderpreis

Kontakt

Simon Kienzle
Telefon 0711 / 2204914
E-Mail: simon.kienzle@cvjm-echterdingen.de

Download:
-> Einverständniserklärung Bildveröffentlichung