11.11.2021

Der Startschuss ist gefallen ✨

Jedes Werk, unabhängig davon wie groß, bedeutend oder unscheinbar es ist, beginnt mit einem Traum und einer Idee. Und der Traum unserer Jugendlichen war, einen Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche, in Echterdingen zu schaffen. Die Idee war, einen Ort für unsere kirchenferne Freunde und Schulkameraden zu kreiert, wo sie auf eine frische und jugendliche Art, in Berührung mit der guten Botschaft von Jesus kommen und zum Glauben eingeladen werden.

Der Wunsch der heutigen jungen Generation ist es nicht die Kirche „passiv“ zu besuchen, sondern die Kirche aktiv mitgestalten zu können, in dem sie ihren Platz finden und diesen mit ihren Gaben und Fähigkeiten ausfüllen können. (Das nur als eine kleine persönliche Beobachtung am Rande.)

Die Vorbereitungen für den Jugendgottesdienst sind im Herbst 2020 gestartet und waren von Lockdown und diversen Einschränkungen überschattet. So sind wir in diversen Projekt-Teams, die Vorbereitungen angegangen und haben diese in zwei Generalproben perfektioniert. An dieser Stelle möchte ich die Renovierungs-Aktion des Gemeindesaals hervorheben, die die Jugendlichen mit der freundlichen Unterstützung der Firma Ungericht, absolut großartig gemeistert haben.

So konnten wir am 30.10.2021 um 18:30 Uhr den ersten offiziellen Jugendgottesdienst „ONEeighty“ in dem frisch renovierten Gemeindehaus gebührend feiern. Die Jugendband gestaltete den Jugendgottesdienst mit fetzigen, modernen Lobpreisliedern, begleitet von zwei begeisterten Moderatoren, die den Auftakt des ersten JuGo mit Konfettikanonen feierte. Die ermutigende Message, gehalten von Pawel Step (Jugendreferent-Domino), hat uns herausgefordert; Jesus in alle Bereiche unseres Lebens einzuladen. Abgerundet wurde der Abend mit „Sloppy Joe“-Bürger und Getränken, die Coronakonform von unserem Küchen-Team serviert wurden.

Und so möchte ich die Jugendlichen zu ihrem ersten ONEeighty JuGo, der mit ca. 50 Besuchern und 17 motivierten Mitarbeitern gestartet ist, beglückwünschen und sie ermutigen dranzubleiben.